TONIA REEH

Musician, Singer, Pianist, Composer, Writer, Performer

La Tourette

Tonia Reeh – vocals, piano
Rudi Fischerlehner – drums

Verdammt, wieder eine neue Band. Oder kann man bei einem Duo schon von einer Band sprechen? Alle brauchen sie – aber keiner hat auf sie gewartet. Mit zum Himmel schreiender Dringlichkeit bohren sie ihre Songs in eure Ohren. Im Frühjahr 2017 erscheint das Debut Album des Berliner Duos auf dem Label Solaris Empire.

The first album is going to be released in Spring 2017 on the Berlin based Label “Solaris Empire”!

la-tourette
Im Gegensatz zu früheren Solo Alben der Sängerin, Pianistin und Songwriterin Tonia Reeh entfaltet sich eine neue Leichtigkeit, die durch den kreativen Schlagzeugeinsatz des kongenialen Schlagwerkers Rudi Fischerlehner unterstützt wird. Die schwere Auswegslosigkeit der Finsternis ist von den Songs genommen und weicht einer Haltung, die ausdrückt, daß nun wirklich nichts mehr zu verlieren ist, nichts ist verboten, alles ist möglich. Auch Reehs Stimme und Klavierspiel haben eine Wandlung vollzogen: die tiefen Klänge klingen souliger, das Klavier jazziger, als hätte sie sich befreit von den Indie Diktaten der Vergangenheit, aber dennoch eine aberwitzige Verspieltheit bewahrt. So träumen manche Songs von Gospel Chören (Grime – veredelt mit der Trompete von Paul Brody) und CocoRosie-artigen Feenlandschaften. Sogar Chubby Checker und Elvis schauen vorbei bei „Do you wanna go with me?“. Es kann keine Hüfte ruhig bleiben.

Die Lyrics erzählen Geschichten, von fiktiven und realen Personen, von Kindheit, von Aufbruch und Verlorenheit.

Beim vorletzten Song „China“ bricht dann doch wieder Reehs Punk Vergangenheit durch die Oberfläche und besticht durch das afrikanisch beeinflusste Spiel des Schlagzeugs und Reehs Gestöhne und Affengeschrei am Ende – die Rückkehr zum Tiersein am Ende einer durchorganisierten liebesarmen Gesellschaft. Der Text erzählt die Geschichte eines männlichen Handlungsreisenden, der skrupellos die Not und das Fehlen von gesetzlichem Schutz von Mädchen und Frauen in China für seine sexuellen Perversionen ausnützt – und macht diesen Mann lächerlich. Die Affen sind die Sieger. Die Menschen nur ein moralisch zerschnittenes Derivat.

la tourette
„Das Duo kreiert eine Dichte und Dynamik, die manche weit größere Band verblassen lässt.“ (Live Kritik in der FAZ)

Tonia Reeh ist bekannt für ihre Solo Performances als Monotekktoni und als Front Sängerin und Gitarristin für Indie Bands wie Masonne, Das Zuckende Vakuum und Jagoda.

Um 2010 vollzog sie einen überraschenden Richtungswechsel: sie ließ Sampler, Keyboards und Gitarrenverstärker zurück und besann sich auf ihre musikalischen Wurzeln: die schlichte Kombination von Klavier und Stimme. Eine Wiederentdeckung, die eindrucksvoll auf zwei Alben bei dem Hamburger Label Clouds Hill dokumentiert ist.

2014 begann sie mit Rudi Fischerlehner zu touren, der als Schlagzeuger u.a. mit Olaf Rupp, Gorilla Mask und Fiium Shaarrk in Verbindung gebracht wird. Ausgehend von der Idee, einige der Percussion Effekte, die Reeh auf ihren Solo Platten eingesetzt hatte, auch live umzusetzen, beeinflußte Fischerlehners unorthodoxes und sensibles Spiel den Sound des Duos zunehmend und veränderte ihn in etwas aufregend Frisches – es wurde Zeit zu erkennen, daß dieses Projekt sich von einem Solo Projekt mit Begleitung in eine Band verwandelt hatte – La Tourette.

La Tourette haben ein einzigartiges Album aufgenommen, das es verdient, weltweit gehört zu werden.


Our First Album is going to be released in Spring 2017 . On the Berlin based Label “Solaris Empire”!

La Tourette is as intense and emotional as a duo can be. “Their complexity and dynamic range compete with much bigger bands”, according to a concert review in the Frankfurter Allgemeine Zeitung.

On the surface some of the songs appear as fluorescent pop music pearls, and that´s what they are. But once seduced and pulled deeper into the world of La Tourette one finds even more to explore than just great songs: endless layers of influences and collisions with different musical styles and soundworlds – from experimental to african, hip hop to punk, and opera to soundscapes – make this an album you will never get bored with and which could only be made by two musicians with long and rich backgrounds such as Reeh and Fischerlehner.